Family - Devriel
         002
Einpflanzen der Zwiebeln :
letzte überarbeitung  Gerd Devriel  25.04.2016
Viele Versuche haben ergeben, Bärlauch kann noch bis November eingepflanzt werden ( bis der erste Frost kommt ) je nach der Umgebung oder Bodenbeschaffenheit, sollte man von der ersten Ernte keine Wunder erwarten. Es gildet das gleiche, wie bei Blumen Zwiebeln, denn nach 2 Jahren stehen sie in voller Blüte da.
         Um Bärlauch im eigenen Garten zu kultivieren, benötigt man einen nicht zu schweren Boden, möglichst mit Tiefenfeuchte im halb bis vollschattigen Bereich des Gartens. Ein sehr guter Platz befindet sich unter Bäumen, Streucher und Hecken. Ja selbst unter Tannen (am Rand ) habe ich schon Versuche mit Erfolg gemacht.
         Natürlich geht das Pflanzen von Bärlauch auch im Blumentopf, der sollte dann aber etwas größer sein, denn die Zwiebeln wollen nach unten wandern wenn es Kalt wird. Wer keinen Blumentopf hat, der nimmt einen " Mahler Eimer " macht am 2-3 cm von der Unteren Kannte Löcher rein, damit nicht überwessert wird, auch das war schon ein Erfolg in vielen Kalten Ländern. Da die Zwiebel ein Frostkeimer ist, kann Sie also bedenkenlos bis November gepflanzt werden.
         Zum verstehen der Pflanze :  Im Frühjahr, wenn die Bäume noch keine Blätter haben und die erste Sonne kommt, wollen die Pflanzen schnell nach oben, wie Ihr an einigen Bilder sehen könnt, haben sie ja einen weiten Weg. ( 10-15cm , der helle Stiehl ist immer unter dem Boden.) Nun kommen die Bärlauch Blätter aus dem Boden, gleichzeitig bekommen aber auch die Bäume ihre Blätter, so sind die Zarten Bärlauch Blätter nicht in der prallen Sonne. Sie würden die direckte Sonne (Hitze) nicht lange überleben.
         Vom März bis ende Aprill ernten wir dann die Blätter, bei der ersten Ernte bitte nicht alle, denn es kommt noch die Blüte mit ihren Samen. Kosten von den Jungen Blättern ist besser, also das erste Jahr würde ich sie stehen lassen ( nur Naschen ),  im 2. Jahr kommt die Freude, dann wird Pesto gemacht.
         In der Blühtenzeit bitte die Blätter nicht mehr essen. Im Herbst werden die Blätter Gelb und Braun, sie welken zu Boden und Stinken, bitte liegen lassen, die Zwiebel Düngt sich selber damit. Wenn dann der Winter kommt, wandern die Zwiebeln nach unten.
         Einige Liebhaber des Bärlauch bevorzugen die Anzucht aus <<<< SAMEN >>>>  das macht viel arbeit und es gibt auch  KEINE  GARANTIE  das etwas kommt. Es ist eine sogenannte Glückssache, denn nicht jeder ist ein  FACHMANN.
         Das ist auch der Grund, das wir Zwiebel-Pflanzen versenden... hier ist 100% eine Garantie, das Verfahren ist sehr einfach, schnell und sicher. Wie schon geschrieben, wir legen den Samen in der Zeit, Gratis mit dabei.
          Das einpflanzen : teilen Sie bitte die Bestellung zu 5 bis 6 Haufen, dann alle 10 bis 15 cm ein Loch graben, auch das sollte 10 bis 15 cm tief sein. Bis Oktober feucht halten, genauso wenn Blumen Zwiebeln gepflanzt werden, im Frühjahr dann wieder angießen. Der Beste Boden ist am Bachlauf, oder im Waldboden wie es die Pilze auch gerne haben. Lehm-Boden, fetter Ton-Boden oder reiner Sand-Boden ist nicht  gut, denn wenn er Trocken ist, ist er wie Beton, dagegen Schiefer oder Stein reicher Boden ist gut, die Zwiebeln findet ihren Weg. Sand-Boden kenne ich nicht so, stelle mir aber vor, zuwenig Nahrung im Boden.
Kein Platz - Kein Garten - oder schon Frost ?
im Eimer ist immer Platz und schnell ist er  
umgestellt. Gute Versuche im Mahler-Eimer.            hier ein Beispiel :        ==== ===>
unten die Löcher rein ( 0.5 - 1 cm ) vom Boden
damit nicht zuviel Wasser im Eimer ist.
ohne Deckel natürlich ( ist eine Art Blumentopf )
Hier noch tipps  zum einpflanzen in Bildern
Hier noch tipps  zum einpflanzen in Bildern
besser jedoch, große Töpfe oder Maurer-Kübel
im Halbschatten ist gut
nach der Blätter Ernte
Blühte fast immer zu Muttertag
Wir warten immer den Samen ab, damit nach 5 Jahre wieder versendet werden kann, sonnst vernichten wir ja den weiteren Bärlauch.